DE FR IT

Buchstabeneffekt

A, B, O (bzw. die Zahl Null):

wenn die Blutgruppen fehlen, wird es kritisch. Herzlichen Dank allen Spendern, die dafür sorgen, dass es nicht zu Versorgungslücken kommt!

Was würde passieren, wenn plötzlich Blut fehlt, weil niemand mehr spendet? Nicht auszudenken... Blutspenden sind lebenswichtig. Um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf diese Tatsache zu lenken, wurde die internationale Kampagne „Missing Type“ ins Leben gerufen. Am 15. und 16. August entfernten Unternehmen und prominente Personen in der Schweiz sowie in über 20 Ländern auf der ganzen Welt die Buchstaben der Blutgruppen A, B und O (bzw. die Zahl 0) aus Titeln, Logos, Texten und Produkten.

Mit der Kampagne möchten wir allen Blutspenderinnen und Blutspendern in der Schweiz danken, die mit ihrem selbstlosen Engagement helfen, den Blutbedarf zu decken.

Um die Deckung auch in Zukunft sicherzustellen, braucht es aber neue, junge Spender. Nur so kann der altersbedingte Wegfall von treuen Spendern kompensiert werden.

Impressionen zur Kampagne

Pro Sekunde erhalten weltweit drei Patienten Bluttransfusionen.

In der Schweiz werden rund 900 Blutspenden pro Tag benötigt.

Nur 5 Prozent der Bevölkerung in der Schweiz spendet Blut.

Vier von fünf Menschen sind einmal in ihrem Leben auf Blut oder auf ein daraus hergestelltes Medikament angewiesen.

Mehr zur Kampagne

Missing Type international

Unsere Partner

Alle Partner auf einen Blick